Donnerstag 26. Mai, 17:30 Uhr

Dom zu Verden

Vive la musique!

Familienkonzert zum 200. Geburtstag von César Franck

Eintritt: frei

Im Jahr 1822 wurde der Komponist César Franck geboren. Sein Vater tat alles dafür, César als „Wunderkind“ berühmt zu machen, so spielte der Junge mit 11 Jahren schon Konzerte und komponierte. Als er gerade mal 12 Jahre alt war, zogen seine Eltern mit ihm nach Paris, damit er dort Musikunterricht bei den besten Lehrern erhielt.

In diesem Konzert wird das Pariser Musikleben vor 200 Jahren lebendig: welche Instrumente wurden damals gespielt und wie war der Musikgeschmack der Menschen? Welche Musik liebten die Kinder, welche die Erwachsenen? Ein Instrument hat es César Franck ganz besonders angetan: die Orgel! Und sie wird im Mittelpunkt dieses Konzertes stehen. Lasst euch verzaubern von wunderbaren Klängen, kommt mit in die Kathedralen von Paris, sprecht mit uns ein wenig Französisch und feiert die Musik: Vive la musique!

Vor dem Familienkonzert können Jung und Alt eine Miniorgel bauen und die vier Domorgeln in Führungen erleben. Ab 19 Uhr startet dann die Orgelnacht im Dom zu Verden. Nähere Informationen zu Entdeckernachmittag und Orgelnacht siehe hier.

Mitwirkende

Prof. Martin Böcker

Martin Böcker studierte in Herford Kirchenmusik (A-Examen) und in Arnhem/NL historische Tasteninstrumente. Seit 1987 ist er Kantor in Stade und Organist an den beiden historischen Orgeln. Neben den Stader Aufgaben ist er seit 1995 Orgelsachverständiger in der Elberegion Niedersachsens und seit Gründung der Orgelakademie Stade 2002 deren künstlerischer Leiter. Als Professor lehrte er an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Orgelliteraturspiel, Orgelimprovisation und Orgelbaukunde. Er gab Konzerte in vielen Ländern West- und Osteuropas, Japan und Korea und war als Kursleiter und Juror an vielen Orten tätig.

Veranstaltungen mit Prof. Martin Böcker bei den WESERFESTSPIELEN:

Donnerstag 26. Mai, 16:30 – 22:00 Uhr

Entdeckernachmittag und Orgelnacht

Mit Familienprogramm, Bau einer Mini-Orgel und moderierten Konzerten an den vier Dom-Orgeln

zur Veranstaltung

Donnerstag 26. Mai, 17:30 Uhr

Vive la musique!

Familienkonzert zum 200. Geburtstag von César Franck

zur Veranstaltung

Prof. Martin Böcker

Annegret Schönbeck

Annegret Schönbeck studierte Kirchenmusik und Gesang (Historische Aufführungspraxis) in Frankfurt/Main sowie Orgel und Gesang an der Schola Cantorum in Basel und besuchte Meisterkurse u. a. bei Emma Kirkby, Peter Kooij und dem Hilliard-Ensemble.

Als Kantorin war sie zunächst in Frankfurt/M. und anschließend an der Huß/Schnitger Orgel der Kirche St. Cosmae in Stade tätig.

Seit 2006 leitet sie an der Orgelakademie Stade das von ihr entwickelte Projekt “Alte Orgeln für junge Menschen”, zu dessen Angeboten u.a. das Stader Jugend-Orgelforum gehört.

Sie konzertiert im In- und Ausland und wirkte bei Rundfunk- und CD-Produktionen u.a. im Johann-Rosenmüller-Ensemble und bei “La Stagione Frankfurt” mit.

Veranstaltungen mit Annegret Schönbeck bei den WESERFESTSPIELEN:

Mittwoch 26. Mai, 16:30 Uhr

Orgelentdeckernachmittag

Mit Bau einer Mini-Orgel und verschiedenen Stationen rund um die Orgel

zur Veranstaltung

Donnerstag 26. Mai, 16:30 – 22:00 Uhr

Entdeckernachmittag und Orgelnacht

Mit Familienprogramm, Bau einer Mini-Orgel und moderierten Konzerten an den vier Dom-Orgeln

zur Veranstaltung

Donnerstag 26. Mai, 17:30 Uhr

Vive la musique!

Familienkonzert zum 200. Geburtstag von César Franck

zur Veranstaltung

Annegret Schönbeck