Montag 16. Mai – Montag 06. Jun

Klosterkirche Bursfelde

KirchenMusikDialoge: Palast der Lose des Lebens

Klanginstallation im Dialog mit Leibniz, Deleuze und Bachs Matthäuspassion

Eintritt: frei

Gottfried Wilhelm Leibniz entwirft am Ende seiner »Theodizee« das Bild einer riesigen Pyramide, den »Palast der Lose des Lebens«, in dessen unendlich vielen Gemächern alle verschiedenen möglichen Lebenswege eines einzelnen Menschen parallel existieren. Jede dieser Kammern enthält eine eigene Welt, die nicht mit den anderen vereinbar ist. Wie wäre es, sich diese möglichen Welten alle gleichzeitig vorzustellen und auf diese Weise einen »Möglichkeitssinn« zu öffnen für die Betrachtung der Wirklichkeit?

Bei der mehrkanaligen Klanginstallation in Form einer fünfseitigen gläsernen Pyramide mit Körperschallwandlern werden die fünf Versionen des Chorals »O Haupt voll Blut und Wunden« aus Bachs »Matthäuspassion« zu hören sein. Gespielt auf fünf historischen Tasteninstrumenten in verschiedenen Stimmungssystemen überlagern sie sich gleichzeitig und lassen einen virtuellen Raum mikrotonaler, inkompossibler Klangwelten erfahrbar werden.

Zur Eröffnung der Klanginstallation laden am 16. Mai das Abendgebet und ein Konzert mit Künstlergespräch in die Klosterkirche ein.


Öffnungszeiten: Täglich von 8:00 – 17:30 Uhr


Förderpartner: GEMA, Neustart Kultur, Die Beauftragte der Bunderegierung für Kultur und Medien

Mitwirkende

Tobias Klich

Tobias Klich, geboren 1983 in Jena, Studium (Komposition und Gitarre) in Weimar und Bremen, u.a. bei Younghi Pagh-Paan. Seine interdisziplinären Kompositionen untersuchen oft den polyphonen Zusammenhang von Hören und Sehen vor dem Hintergrund philosophischer und gesellschaftlicher Fragestellungen. Die enge Zusammenarbeit mit anderen Menschen ist dabei eine große Inspirationsquelle.

Als Gitarrist widmet er sich sowohl alter als auch neuer Musik und vergab mehrere Kompositionsaufträge, die er uraufführte. Als Filmemacher initiierte er 2012 eine Reihe mit filmischen Interpretationen zeitgenössischer Musik, 2017 entstand der Musikdokumentarfilm Heimat in sechs Richtungen über acht iranische Komponistinnen und Komponisten.

Seit 2018 ist er künstlerischer Leiter von tritonus – Verein zur Förderung der zeitgenössischen Musik e.V.

 

Veranstaltungen mit Tobias Klich bei den WESERFESTSPIELEN:

Montag 16. Mai – Montag 06. Jun

KirchenMusikDialoge: Palast der Lose des Lebens

Klanginstallation im Dialog mit Leibniz, Deleuze und Bachs Matthäuspassion

zur Veranstaltung

Montag 16. Mai, 18:30 Uhr

KirchenMusikDialoge: Vernissage „Palast der Lose des Lebens“

Auftaktveranstaltung und Künstlergespräch zur Klanginstallation von Tobias Klich

zur Veranstaltung

Tobias Klich