Freitag 08. Mai, 18:00 Uhr

St. Martin Nienburg

Innehalten vor dem Fest

Musikalisches Friedensgedenken zum 75-jährigen Ende des Zweiten Weltkriegs

Eintritt: frei

Als am 8. Mai 1945 die Waffen endlich schwiegen, waren mehr als 60 Millionen Menschen gefallen an der Front, ermordet in Konzentrationslagern, verbrannt in Bombennächten, gestorben an Hunger, Kälte und Gewalt auf der großen Flucht. Über fünf Jahre Krieg hinterließen grausame Spuren – sichtbare und unsichtbare.

Bevor wir die WESERFESTSPIELE am 9. Mai 2020 einläuten, wollen wir in Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren innehalten. Weserweit laden Kirchengemeinden zu einem stillen, musikalischen Gedenken ein.

Mitwirkende

Christian Scheel

Christian Scheel studierte Kirchenmusik in Halle/Saale und Orchesterdirigieren in Dresden. Von 2008 bis 2010 war er zweiter Kantor an der Stadtkirche Pforzheim und Assistent von Landeskantor KMD Kord Michaelis. Seit September 2010 ist er als Kantor an St. Martin in Nienburg/Weser tätig. Höhepunkte sind immer wieder Aufführungen mit chorsinfonischen Werken, bei denen es ihm gelingt, die Musiker im Konzert zu Höchstleistungen zu führen. Christian Scheel ist ebenso ambitionierter Organist mit einem großen Repertoire und spontaner und vielseitiger Improvisator. Er führte zyklisch das gesamte Orgelwerk Johann Sebastian Bachs auf.
Seine größten Kompositionen sind ein Konzert für Orgel und Kammerorchester und die Vertonung des Sonnengesanges Franz von Assisis.

Veranstaltungen mit Christian Scheel bei den Weserfestspielen:

Freitag 08. Mai, 18:00 Uhr

Innehalten vor dem Fest

Musikalisches Friedensgedenken zum 75-jährigen Ende des Zweiten Weltkriegs

zur Veranstaltung

Mittwoch 20. Mai, 20:00 Uhr

at nox

Uraufführung zur Faszination Weltraum

zur Veranstaltung

Christian Scheel