Sonntag 10. Mai, 19:30 Uhr

Kulturkirche St. Stephani

250 Jahre Ludwig van Beethoven – 75 Jahre Kriegsende

Soli, Chor und Orchester musizieren für Frieden und Versöhnung

Eintritt: 24 / 14 EUR, mit Bremen-Pass: 8 EUR

Kaum ein Komponist steht mit seinem künstlerischen Werk so sehr für freiheitlichen Geist, emanzipiertes Miteinander und gemeinschaftliches Handeln wie Ludwig van Beethoven. Seine Werke haben die Musik vollständig verändert. Beethoven war politisch und hatte bereits eine Vision von dem, was wir heute „europäisch“ nennen. Für ihn gab es die nationalen Grenzen nicht im Sinne behindernder Barrieren. „Alle Menschen werden Brüder“ war und ist eine überaus progressive Parole. In diesem Sinne ist Beethovens Musik zu „75 Jahre Ende des II. Weltkrieges“ Hommage, Reflexion und Herausforderung zugleich.

Ludwig van Beethoven (1770-1827):
Messe in C-Dur op. 86
Sinfonie Nr. 2 in D-Dur op. 36

Franz Schubert (1797-1828):
Magnificat in C-Dur, D 486

Ausführende: Lucía Martín Cartón, Sopran; Anna Maria Torkel, Alt; Clemens-C. Löschmann, Tenor; Armin Kolarczyk, Bass, Bremer Kantorei St. Stephani, Kammer Sinfonie Bremen; Dirigent: Tim Günther

Infos zum Vorverkauf:

Vorverkaufsstellen: Kulturkirchenbüro (z.Zt. Am Wall 45, 28195 Bremen) / Evangelisches Informationszentrum »KAPITEL 8« (Domsheide 8, 28195 Bremen) / Buchhandlung Balke (Pappelstr. 84 A, 28199 Bremen) / Buchhandlung Storm (Langenstr. 11, 28195 Bremen) / Georg-Büchner-Buchhandlung (Vor dem Steintor 56, 28203 Bremen) / Humboldt Buchhandlung (Ostertorsteinweg 76, 28203 Bremen) / Nordwest-Ticket (Martinistr. 33 und angeschlossene / Verkaufsstellen); Pressehaus (Martinistr. 43, 28195 Bremen)

Mitwirkende

Bremer Kantorei­ St. Stephani

Die Bremer Kantorei St. Stephani gehört zu den führenden Chören in der Hansestadt Bremen und der gesamten Region. Sie blickt auf eine mehr als 135-jährige Geschichte zurück, ist damit auch einer der ältesten Chöre und hat sich zu einem modernen Konzertchor mit anspruchsvollem Profil entwickelt.

Etwa fünf verschiedene Programme jährlich kommen zur Aufführung. Das breit angelegte Repertoire reicht von den klassischen Oratorien über Kantaten, geistliche A-cappella-Musik und moderne Gottesdienstliteratur (z. B. nach Texten von Huub Oosterhuis) bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen, Spirituals & Gospels, weltlichen Werken und Jazz. Hinzu kommen Uraufführungen und interdisziplinäre sowie interreligiöse Crossover-Projekte.

Veranstaltungen mit Bremer Kantorei­ St. Stephani bei den Weserfestspielen:

Sonntag 10. Mai, 19:30 Uhr

250 Jahre Ludwig van Beethoven – 75 Jahre Kriegsende

Soli, Chor und Orchester musizieren für Frieden und Versöhnung

zur Veranstaltung

Bremer Kantorei­ St. Stephani

Kammer Sinfonie Bremen

Musiker*innen aus ganz Deutschland verleihen der Kammer Sinfonie Bremen das besondere künstlerische Profil: Durch den betont stilsicheren Umgang mit Musik verschiedenster Epochen wird in Verbindung mit einem hohen Maß an vitaler Spielfreude eine für das Publikum bezwingende Klanglichkeit erreicht. Das Ensemble wird diesem besonderen Merkmal in der modernen und historischen Aufführungspraxis gleichermaßen gerecht.
Die projektorientierte Arbeit des Orchesters setzt im norddeutschen Raum seit 21 Jahren besondere musikalische Akzente. Gastspielreisen führten u.a. nach Frankreich, Italien, Amerika und Japan. Diverse CD-Aufnahmen und Rundfunkübertragungen ergänzen das Tätigkeitsprofil des Orchesters.

Veranstaltungen mit Kammer Sinfonie Bremen bei den Weserfestspielen:

Sonntag 10. Mai, 19:30 Uhr

250 Jahre Ludwig van Beethoven – 75 Jahre Kriegsende

Soli, Chor und Orchester musizieren für Frieden und Versöhnung

zur Veranstaltung

Kammer Sinfonie Bremen

Tim Günther

Tim Günther studierte Kirchenmusik in Berlin und Bremen. Seitdem lebt und arbeitet er in der Hansestadt, zu deren prägenden Künstlerpersönlichkeiten er gehört. Im Zentrum steht seine Chorarbeit mir der Bremer Kantorei St. Stephani, die Günther seit 1996 leitet, kontinuierlich ausgebaut und zu einem der qualitativ führenden Chöre Bremens geformt hat. Seit 2007 ist Tim Günther Leitender Kirchenmusiker der Kulturkirche St. Stephani Bremen. Er zeichnet verantwortlich für ein anerkannt profiliertes Musikprogramm. In seinen Konzerten begrüßt er renommierte Komponist*innen, Jazzgrößen, Liedermacher, Solokünstler, Ensembles, Popgruppen und Weltstars. In vielen Funktionen ist Günther am künstlerischen und kulturpolitischen Diskurs der Hansestadt Bremen beteiligt.

Veranstaltungen mit Tim Günther bei den Weserfestspielen:

Sonntag 10. Mai, 19:30 Uhr

250 Jahre Ludwig van Beethoven – 75 Jahre Kriegsende

Soli, Chor und Orchester musizieren für Frieden und Versöhnung

zur Veranstaltung

Tim Günther